Dickmaulrüssler

      

 

Beschreibung:

Der Spitzenreiter unter den Problemschädlingen ist sicher der Dickmaulrüssler. Ueber die Frassstellen an den Blättern werden viele Pflanzenkrankheiten übertragen. Die Larven schädigen Wurzeln und Rinde, dadurch wird die Nahrungsaufnahme verhindert und in kurzer Zeit werden vor allem Rosen, Rhododendren und Blütenstauden zum absterben gebracht.
Die Wirksamkeit von Nematoden Heterohabditis megidis zeigt die beste Wirkung. Entscheidend für den Erfolg ist eine optimale Beweglichkeit der Fadenwürmer. Sie ist abhängig von der Bodentemperatur (mind 10 Grad), der Bodenfeuchte und Bodenstruktur. Genaue Anleitung beachten.
Chemische Insektizide sollten eine möglichst geringe Umweltbelastung haben, nützlingsschonend sein und die Biodiversität im Boden nicht nachhaltig belasten. Darum empfehlen wir das wirksame Streugranulat Actara G nur für Töpfe und Pflanztröge. Den Käfer empfehlen wir mit Marshal oder Karate Zeon usw, zu bekämpfen. Pflanzen die Frassspuren aufweisen, im Abstand von 3-4 Wochen bis auf eine Höhe von 1 m ab Boden einsprühen.
Generell im gleichen Jahr nicht zwei mal die dieselben Wirkstoffe einsetzen. Wir verfügen über geeignete Mittel und portionnieren diese für Sie.

Schädling:

Die nachtaktiven Dickmaulrüsslerkäfer verursachen an den Blättern verschiedenster Pflanzen die typischen halbmondförmigen Frassbuchten. Dickmaulrüssler können nicht fliegen, wandern aber relativ grosse Strecken. Gefürchteter sind ihre Larven: Sie fressen an den Wurzeln von Zierpflanzen, Beeren und jungen Obstbäumen und können so die Pflanzen zum Absterben bringen.

Anwendung der Nematoden:

Nematoden (Heterorhabditis megidis), auch Fadenwürmer oder Älchen genannt, suchen im Boden aktiv nach Dickmaulrüsslerlarven, befallen diese und bringen sie innert kürzester Zeit zum Absterben. Wenn die Nematoden keine Larven mehr finden, sterben sie ab. Gegen die ausgewachsenen Käfer haben die Nematoden keine Wirkung.
Die Nematoden können mit der Giesskanne oder für grössere Flächen mit dem AquaNemix 2% über den zu behandelnden Wurzelbereich ausgebracht werden. Der beste Zeitpunkt ist von Mitte April bis Anfang Juni und Anfang September bis Mitte Oktober. Bei der Ausbringung muss die Bodentemperatur mindestens 10 °C betragen. Nach der Behandlung muss darauf geachtet werden, dass der Boden während 10 Tagen leicht feucht bleibt. Nur so können die Nematoden die volle Aktivität entwickeln.
Nematoden wirken ohne Chemie und sind gefahrlos für Bienen und Haustiere

Ein Frischprodukt von Andermatt Biocontrol

Meginem Dickmaulrüssler-Nematoden sind ein Frischprodukt, welches eine optimale Qualität und Aktivität garantiert. Die Wirkung ist ausgezeichnet. Nützen Sie diese Möglichkeit der biologischen Bekämpfung – der Umwelt zuliebe! Langfristig ist Meginem gerade auch deshalb eine gute Wahl, weil sie die natürlichen Gegenspieler der Dickmaulrüssler wie Laufkäfer, Spitzmäuse und Igel schonen. Alle diese Nützlinge vertilgen Dickmaulrüssler.

         Baumann Gärtnerei - März 2013